Minou

Dieses Büsi ist 1995 in der Schiffswerft aufgetaucht. Wir sollen ihr nichts zu essen geben, denn sonst würde sie bleiben befiehlt der Werftbesitzer.

Einen Tag haben wir das klägliche Miauen "tapfer" ausgehalten. Dann haben wir sie adoptiert obwohl sie dann Zuhause den Tag über alleine sein muss. 

Sie war voll Flöhe, hatte Würmer und kannte noch kein Kistchen.

Aber zum Glück haben wir damals nicht

mit dem Hirn sondern dem Herzen  entschieden.

 

 

 

Minou-Clown. Minou, das ist französisch und heisst Mieze. Das ist der einzige Katzenbaumplatz wo sie von Caline toleriert wird. Der grosse Katzenbaum ist sein Revier.

Von Katzen hatten wir nicht viel Ahnung. Wir kauften eine Schwimmweste wie sie für Hunde in allen Grössen angeboten werden. Aber das ist für die lebhaften Tiere keine Lösung.  Sie ist aber noch nie ins Wasser gefallen.

 

In Sicherheit. Das war einmal ein Loch für das Autoradio im Sitzbank das ich vergrössert habe. Hierher flüchten die Miezen wenn der Motor läuft. Der Ton eines 5 Liter Dieselmotors ist eben nur für einen Mann Musik.