Die Eignerkabine
2 Betten 

4 Fenster mit 2 fach Isolierglas,

davon 2 Fenster zum Oeffnen

2 Luken, 2fach Isolierglas

12 Schubladen, 80 cm Tiefe.

2 Schubladen, 35 cm Tiefe.

2 kleine Schränke

 

2 Einbauchschränke 550 B, 900 T

Backbord mit 4 Tablaren

 

 

grosser Spiegel

 

Bad mit Sitzbadewanne

 

Separates WC 

 

Gesamtansicht

 

Betten mit Lattenrost und LATEX Matratzen. 

(Naturkautschuk)

 

Lampen 230 Volt 

 

 

 

Einbauschrank für Kleider

 

Lampe 24 V, Sparlampe 25 W 

(entspricht 125 W Glühlampe)

 

Der Schrank hat Falttüren damit diese

beim Oeffnen wenig Platz benötigen.

 

Es ist aber nur ein Schrank. Der zweite ist

im raumhohen Spiegel zu sehen.

Der Kleiderschrank offen.

 

Das Tablar mit der Kleiderstange ist auf 80 cm 

ausziehbar.

Die Schubladen unter den Betten sind 80 cm tief.

 

Eine Verriegelung verhindert das Ausfahren bei

Seegang.

Das WC mit Elektrospühlung.

 

Nach vielen negativen Erfahrungen mit den diversen

billigen Produkten der Yachtzubehör Firmen

wurde dieses, in der Berufsschiffahrt bewährte, WC eingebaut.

 

 

 

Der hohe Preis hat sich gelohnt.

 

 

Die Sitzbadewanne. 

 

Die Mischbatterie erspart das dauernde Nachregeln bei Temperaturschwankungen im Boiler.

 

Viele Boote dieses Typs haben einen sogenannten Gasdurchlauferhitzer. 

Aber wenn die Dusche zu heiss wird mischt man kaltes Wasser dazu. Nun ird der Durchfluss für den Gasdurchlauferhitzer zu gering und er geht aus. Darauf wird nach einiger Zeit das Duschwasser zu kalt. Man reduzierte also das Kaltwasser worauf der Erhitzer wieder startete. Und so weiter und so weiter.....

Deshalb ein Boiler und ein Duschmischer. Wir haben ja Platz.